1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Der Frühling kommt

Geschrieben am 06. Mai 2018

Frühling Blüten

Am Wochenende hatten wir traumhaftes Sommerwetter, wie wir es in Schleswig-Holstein eher selten zu Gesicht bekommen. Insbesondere so früh im Jahr. Das schöne zu dieser Jahreszeit ist, dass der Garten dann noch so klar und übersichtlich ist.

Wenn im Sommer die ganzen Stauden und Gräser erst einmal eine gewisse Höhe erreicht haben, sind viele Gartenräume recht versteckt und der Garten wuchert dann gefühlt etwas zu. Diese derzeitige Klarheit in Verbindung mit dem tiefsatten Blau des Himmels und der frischen Maisonne machten die Tage zu einem Höhepunkt in diesem Frühjahr.

Der Garten ist im Frühjahr immer besonders klar und offen

Auch die Apfelbäume blühen nun in voller Pracht. Neben der großen Streuobstwiese, die ich vor einigen Jahren mit alten norddeutschen Sorten angelegt habe, sind dies drei uralte Boskop-Äpfel im Garten, die jetzt in voller Blüte stehen. Ich liebe diese Bäume für ihren romantischen Habitus und Wuchs, aber auch für ihre Äpfel, die sich hervorragend zum Backen und Einmachen (der Apfelmus mit Zimt ist ein Traum) sowie zur Lagerung über den Winter eignen.

Die Streuobstwiese mit alten norddeutschen Sorten

Leider sind die Bäume schon sehr alt und ich muss damit rechnen, dass sie nicht mehr lange leben. Daher spiele ich schon mit dem Gedanken, kleine Apfelbäume aus den Samen nachzuziehen. Sind es doch an diesen Standort und die Bedingungen hervorragend angepasste und alte Sorten. Außerdem finde ich den Gedanken schön, die Linie dieser alten Bäume fortzuführen und mir nicht einfach schnöde irgendeinen Apfelbaum zu kaufen.

Die rosa Magnolie in voller BlüteEbenso blüht jetzt auch unsere rosa Magnolie. Diese ist immer etwas später als die weißblühende Magnolie dran und hat auch einen deutlich langsameren Wuchs. Aber mit ihrer zentralen und besonderen Lage mitten im Garten zwischen den Wasserbecken kommt sie trotz ihres noch recht kleinen Wuchses hervorragend zur Geltung. Schön ist auch die Spiegelung der Zweige und Blüten in der Wasseroberfläche der Becken. Und wenn die Blüten abfallen, sieht es (zumindest kurzzeitig) auch sehr romantisch aus, wie diese im Wasser schwimmen.

Die Rhododendren fangen nun auch an zu blühen, gerne nehme ich hier einige Blüten und lege sie zu Dekozwecken in Wasserschalen. Bei nicht zu heißem und sonnigem Wetter halten sie problemlos 1-2 Wochen.

Es ist schön zu sehen, wie nun alles hochkommt und der Garten loslegt – Tulpen und Narzissen sind zwar bald schon wieder verblüht, gerade bei der Sonne und Wärme, aber dafür kommt so langsam der Allium mit ersten Knospen durch.

Wer sich all das selbst anschauen möchte, an Himmelfahrt hat mein Garten dieses Jahr zum ersten Mal von 14-18 Uhr geöffnet.

Dann dürften die Apfelbäume, die Magnolie, die Rhododendren, die Tulpen und auch die Narzissen noch in voller Blüte stehen – ich freu mich darauf!

Rhododendrenblüten machen sich gut in flachen Schalen

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten